Die Leichtathletik-EM 2018 wird in Berlin über die Bühne gehen. Foto: dLV/dpa

Nach der WM 2009 findet auch die EM 2018 der Leichtathletik in der deutschen Hauptstadt Berlin statt. Die Entscheidung wurde am Samstag in Zürich verkündet.

Nach der WM 2009 findet auch die EM 2018 der Leichtathletik in der deutschen Hauptstadt Berlin statt. Die Entscheidung wurde am Samstag in Zürich verkündet.

Zürich - Die Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 finden wie erwartet in Berlin statt. Das verkündete der Präsident des Europäischen Leichtathletik-Verbandes (EAA), Hansjörg Wirz, am Samstag in Zürich.

„Berlin hat uns mit einer eindrucksvollen interaktiven Präsentation begeistert. Wir sind überzeugt, dass die Europameisterschaften 2018 in Berlin zu einem Leichtathletik-Fest werden", wird Wirz in einer Pressemitteilung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) zitiert. Die deutsche Hauptstadt war der einzige Bewerber. Der exakte Termin steht bisher noch nicht fest.

Die bisher letzte große Leichtathletik-Veranstaltung im Berliner Olympiastadion waren die Weltmeisterschaften im Jahr 2009. „Berlin verfügt mit dem Olympiastadion über eines der modernsten Stadien Europas“, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit. „Mit der WM 2009 haben wir schon einmal gezeigt, dass wir ein internationales Leichtathletik-Großereignis hervorragend organisieren können.“

DLV-Präsident Clemens Prokop ergänzte: „Für die deutsche Leichtathletik ist es wichtig, dass wir nach der Team-EM im kommenden Jahr in Braunschweig ein weiteres internationales Großereignis nach Deutschland geholt haben.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: