In Rom wurden drei Fußballfans niedergestochen. (Symbolbild) Foto: dpa

Am Abend vor dem Europa-League-Spiel zwischen Lazio Rom und dem FC Sevilla kam es zwischen den Fangruppen zu einer blutigen Auseinandersetzung.

Rom - Bei einem Streit zwischen Fußballfans von Lazio Rom und FC Sevilla sind laut italienischen Medienberichten drei Menschen niedergestochen worden. Bei den Verletzten handele es sich um zwei Spanier und einen Amerikaner. Am Donnerstagabend treffen bei einem Europa-League-Spiel in Rom die beiden Clubs aufeinander.

Der Streit sei am Vorabend des Spiels am Mittwoch in einer bei Lazio-Fans beliebten Kneipe nahe des Kolosseums in Rom ausgebrochen. Die Polizei ermittelt. Vor dem Spiel der beiden Clubs sei die Sicherheit in Rom erhöht worden. Rund 1500 spanische Fans werden bei dem Match im Olympiastadion erwartet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: