Der ADAC rechnet zu Ostern mit vollen Straßen. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Der ADAC rechnet zum langen Osterwochenende mit vollen Autobahnen. Besonders kritisch sollen die Reisewellen am Donnerstag und Montag sein.

München - Zum langen Osterwochenende erwartet der ADAC dichten Verkehr auf zahlreichen Fernstraßen in Deutschland und den Nachbarländern im Alpenraum. Die längsten Staus seien für Donnerstagnachmittag und Montagnachmittag während der Hin- und Rückreisewelle zu erwarten, teilte der Automobilklub am Montag in München mit.

Auch am Karfreitag dürfte es auf den Autobahnen vormittags noch „lebhaft“ zugehen. Am Ostersamstag und -sonntag seien diese dagegen erfahrungsgemäß weitgehend leer. Staugefahr herrscht laut ADAC auf diversen Verbindungen, etwa rund um die Großräume Berlin, Hamburg, Köln und München. Betroffen sind aber auch die großen Fernstrecken wie die A1, A7 und A9 oder die Verbindungen in Richtung Österreich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: