In Sachsen sorgte eine Wasserbüffelherde für einen ungewöhnlichen Unfall. Foto: dpa/Patrick Seeger

In Sachsen ist eine Autofahrerin nahe der Gemeinde Göda unterwegs, als plötzlich ein ungewöhnliches Hindernis auftaucht: eine Büffelherde. Es kommt zum Zusammenstoß.

Göda - Mit einem ungewöhnlichen Unfallgegner hat es am Freitag eine 57-jährige Autofahrerin in Sachsen zu tun bekommen: Die Frau stieß nahe der Gemeinde Göda mit einem Wasserbüffel zusammen. Als die Frau am Morgen auf der S 111 unterwegs war, überquerte plötzlich eine elfköpfige Wasserbüffelherde die Fahrbahn.

Nach dem Zusammenstoß liefen die Tiere davon und fanden von sich aus den Weg zurück auf die heimische Koppel. Der Wasserbüffel erlitt nach Angaben des Eigentümers nur leichte Blessuren, am Auto der Frau entstand ein Schaden von rund 7000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: