Dieser Gigant aus Bayern ist derzeit der schwerste Kürbis Deutschlands – noch. Foto: Kürbisausstellung Ludwigsburg

Satte 916,5 Kilogramm wiegt der neue deutsche Rekordkürbis – und kommt aus Bayern. Demnächst haben aber andere Kürbisgiganten im Blühenden Barock die Möglichkeit, das Schwergewicht zu übertrumpfen.

Ludwigsburg - Er ist jetzt in Ludwigsburg zu sehen: Mit 916,5 Kilogramm ist ein Kürbis von Mario Weishäupl aus Waldkirchen bei Passau der schwerste jemals in Deutschland gewachsene Kürbis. Anfang September hat der Züchter bei einem offiziellen Wiegen der Great Pumpkin Commonwealth in Thüringen diesen Rekord aufgestellt. Der bisherige Rekordhalter aus dem Jahr 2016 brachte 901 Kilogramm auf die Waage.

Im Oktober kann der Rekord gebrochen werden

Das bayerische Schwergewicht der Sorte Atlantic Giant wird in der Kürbisausstellung im Blühenden Barock in Ludwigsburg gezeigt. Bei der Deutschen Kürbis-Meisterschaft am 7. Oktober im Blüba könnte der Gewichtsrekord schon wieder gebrochen werden. Weishäupl darf mit seinem Kürbis hier nicht an den Start gehen, das geben die Regularien so vor. Bei der Europameisterschaft am 14. Oktober gilt diese Regel dann zwar nicht, jedoch wird der Kürbis bis dahin wohl bis zu 20 Kilo verloren haben. Im vorigen Jahr wurde ein belgischer Züchter Europameister, sein Kürbis brachte 1008 Kilogramm auf die Waage.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: