Die Polizei hat die Bundesstraße 34 im Kreis Lörrach am Sonntagabend an der Unfallstelle für etwa vier Stunden gesperrt. Foto: dpa/Patrick Seeger

Vier Menschen sind laut Polizei bei der Kollision zweier Autos im Landkreis Lörrach schwer verletzt worden. Beide Fahrer wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken gebracht.

Schwörstadt - Vier Menschen sind am Sonntag beim Zusammenstoß zweier Autos im Landkreis Lörrach schwer verletzt worden. Ein 36-Jähriger wollte ersten Ermittlungen zufolge mit seinem Wagen nahe Schwörstadt ein Fahrzeug überholen und stieß im Gegenverkehr mit dem Auto eines 85-Jährigen zusammen, wie die Polizei mitteilte.

Beide Fahrer wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken gebracht. Die 31 und 83 Jahre alten Beifahrerinnen kamen ebenfalls in Krankenhäuser. Die Bundesstraße 34 war am Sonntagabend an der Unfallstelle für etwa vier Stunden gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: