Bei dem Unfall auf der B14 bei Nufringen wurden zwei Frauen leicht verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa

Einmal nicht aufgepasst – schon ist es geschehen: Gleich dreimal kracht es auf der B14 bei Nufringen als ein 27-jähriger Mercedesfahrer auf einen BMW auffährt.

Nufringen - Ein 27 Jahre alter Mercedesfahrer ist am Mittwochmittag auf der B14 bei Nufringen (Landkreis Böblingen) auf ein Stauende aufgefahren, wodurch insgesamt vier Fahrzeuge beschädigt und zwei Personen verletzt wurden. Der 27-Jährige bemerkte laut Polizei zu spät, dass sich vor der Einmündung der Kreisstraße 1068 in Richtung Herrenberg ein Stau gebildet hatte.

In Folge krachte er von hinten in den BMW einer 37-jährigen Frau. Der BMW wiederum wurde gegen einen Nissan geschoben, der dann gegen einen Porsche stieß. Zwei Mitfahrerinnen im BMW erlitten leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in Krankenhäuser. Außerdem waren der Mercedes und der BMW dermaßen beschädigt, dass sie nicht mehr fahren konnten und abgeschleppt wurden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: