Bei einem schweren Unfall auf der Kreisstraße zwischen Kohlberg und Frickenhausen-Tischardt ist am Samstag eine Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Foto: SDMG

Beim Überholen auf einer Kreisstraße bei Kohlberg ist am Samstag ein 57-jähriger Motorradfahrer mit einem entgegen kommenden Auto kollidiert. Der lebensgefährlich Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Kohlberg - Gleich zweimal mussten Rettungskräfte am Samstag wegen schwerer Verkehrsunfälle zur Kreisstraße zwischen Kohlberg und Frickenhausen-Tischardt ausrücken. Laut der Polizei war zunächst ein 57-jähriger, von Kohlberg kommender Motorradfahrer gegen 15.15 Uhr beim Überholen eines Motorrollers mit einem entgegen kommenden Ford kollidiert. Der Motorradfahrer verletzte sich bei dem Zusammenstoß lebensgefährlich und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der 44 Jahre alte Ford-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 13 000 Euro. Die Kreisstraße musste bis gegen 18.30 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.

Etwa eine halbe Stunde später, gegen 19 Uhr, wollte eine 55-Jährige mit ihrem Renault kurz nach Kohlberg von der Kreisstraßenach links in einen Feldweg einbiegen. Ein 25 Jahre alter VW-Fahrer, der sie just in diesem Augenblick überholte, stieß mit dem Renault zusammen. Er zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Der Sachschaden an den beiden Autos beläuft sich auf rund 20 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: