Der 21-jährige Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Foto: Phillip Weingand /STZN

Ein 21-jähriger Autofahrer fährt auf der regennassen Fahrbahn zu schnell, erwischt die Kurve nicht mehr und kommt von der Straße ab.

Köngen - Ein 21-jähriger VW-Fahrer ist Sonntagnachmittag in Köngen (Kreis Esslingen) von der Straße abgekommen und in einem Grünstreifen gelandet. Wie die Polizei berichtet, hatte der 21-Jährige kurz nach 14 Uhr mit seinem Wagen von der Bundesstraße 313 von Nürtingen kommend in die Zufahrt zur A 8 in Richtung Stuttgart einfahren wollen. Weil er auf der regennassen Fahrbahn vermutlich zu schnell gefahren war, bekam der junge Autofahrer die Kurve nicht und kam mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab.

Dabei fuhr er zunächst eine ansteigende Leitplanke hinauf und landete schließlich hinter dieser in einem Grünstreifen. Der 21-Jährige blieb unverletzt. Sein Auto war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: