Die Klett-Passage am Hauptbahnhof wurde am Wochenende wieder Schauplatz mehrerer Polizeieinsätze. (Archivbild) Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

In der Klett-Passage kommt es in der Nacht auf Sonntag zu mehreren Auseinandersetzungen. Dabei sind auch eine Glasscherbe und Pfefferspray im Spiel.

Stuttgart - Die Polizei ist am Wochenende in der Klett-Passage am StuttgarterHauptbahnhof mehrere Male gefordert gewesen. Sie nahm am Sonntag nach kurzer Fahndung einen 24-Jährigen fest, der gegen 0.30 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle Hauptbahnhof einen Gleichaltrigen mit einer Glasscherbe am Hals verletzt haben soll. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der beide von Zeugen getrennt wurden, stieg der spätere Geschädigte mit seinen Begleitern in eine Stadtbahn.

Sein Kontrahent folgte ihm laut Polizei, trat von hinten an ihn heran und schnitt ihn mit einer Glasscherbe in den Hals. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Gegen den 24-Jährigen wurde Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdeliktes erlassen.

Zweiter Vorfall nur wenig später

Ein anderer, ebenfalls 24 Jahre alter Mann soll am Sonntag nur wenig später Pfefferspray in der Klett-Passage versprüht haben. Gegen 1.20 Uhr hielt er sich laut Polizei mit seinen beiden Begleitern im Alter von 16 und 30 Jahren in der Klett-Passage auf. Nach bisherigem Ermittlungstand kam es zwischen den drei Personen am Aufgang zur Großen Schalterhalle zu Streitigkeiten, in deren Verlauf der 24-Jährige das Reizgas versprüht haben soll. Passanten machten eine in der Nähe befindliche Streife der Bundespolizei aufmerksam, die feststellte, dass mehrere Passanten über Atemwegsreizungen klagten.

Die Beamten konnten die Streithähne in der Kopfbahnsteighalle antreffen und festnehmen. Nach erfolgter Anzeigenaufnahme wurden die beiden 24- und 30-Jährigen wieder entlassen. Der 16-Jährige galt als vermisst und wurde wieder in seine Jugendschutzeinrichtung zurückgebracht. Geschädigte werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 2 Wolframstraße unter der Rufnummer 0711 / 8990 3200 zu melden. 

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: