Bei Kindern - diesen Eindruck kann man bekommen - handelt es sich heute oft um kleine Erwachsene Foto: Yuryimaging/Fotolia

Sie werden immer früher erwachsen, aber wohnen bis 35 bei Mama und Papa – Beobachtungen aus der Kinderwelt.

Sie gehen lieber auf der Königstraße shoppen als Schaukeln auf dem Kinderspielplatz. Sie wollen Model werden statt Tierärztin und haben von Bangkok bis zum Internet-Porno schon alles gesehen. Bei Kindern, diesen Eindruck kann man bekommen, handelt es sich heute oft um kleine Erwachsene.

Gleichzeitig sind sie immer öfter und immer länger auf die Hilfe ihrer überfürsorglichen Eltern angewiesen, die sie wie Helikopter umkreisen. Mama hilft bei Referat und Hausaufgaben, Papa fährt Taxi zu den täglichen Terminen – im Hotel Mama lässt es sich bis Mitte 30 ganz wunderbar wohnen. Was ist dran an diesen Beobachtungen – und sind sie so widersprüchlich wie sie scheinen?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: