Die Kinderstiftung Funke verschenkt Spiele an bedürftige Kinder (Symbolbild). Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ein neues Spiel für die Sommerferien: Die Kinderstiftung Funke verschenkt Spielsachen an Familien, die auf Sozialleistungen angewiesen sind.

Waiblingen - Mit einer Spiele-Aktion für die Sommerferien will die Kinderstiftung Funke bedürftige Kinder im Rems-Murr-Kreis unterstützen. So soll der Funke-Spielewurm Familien erreichen, die sich keinen Urlaub leisten können, schreibt die Stiftung in einer Pressemitteilung.

Die Spiele werden verschickt

Demnach dürfen sich bedürftige Kinder Spiele und Spielgeräte aussuchen und erhalten diese kostenfrei nach Hause geschickt. „Mitmachen können Familien mit Kindern unter 18 Jahren, die im Rems-Murr-Kreis leben und Sozialleistungen beziehen. Pro Haushalt kann ein Gesellschaftsspiel oder Spielgerät aus einer vorgefertigten Liste ausgesucht werden“, teilt die Stiftung mit. Der Versand der Spielsachen werde über den Spielwarenhändler Wiedmann abgewickelt.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.kinderstiftung-funke.de/was-wir-machen/projekte/aktion-funke-spielewurm/ zu finden. Die Aktion wird, so die Mitteilung, durch Spenden finanziert.

Bereits im Frühjahr, während der Hochphase der Corona-Pandemie, hatte die Kinderstiftung Bedürftige beschenkt. Damals konnten sich Kinder aus armen Familien ihr Lieblingsbuch nach Hause schicken lassen. Funke zufolge wurden dabei rund 300 Bücher verteilt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: