Kevin Curran ist tot „Simpsons“-Drehbuchautor stirbt mit 59 Jahren

Von red/AP 

Kevin Curran war seit 2001 Drehbuchautor bei der Erfolgs-Zeichentrichserie „Die Simpsons“. Foto: Fox
Kevin Curran war seit 2001 Drehbuchautor bei der Erfolgs-Zeichentrichserie „Die Simpsons“. Foto: Fox

Drehbuchautor Kevin Curran ist tot. Er wirkte lange an der Erfolgs-Zeichentrickserie „Die Simpsons“ mit. Curran starb nach langer Krankheit in Los Angeles. Er wurde 59 Jahre alt.

Los Angeles - Der US-Comedy-Drehbuchautor Kevin Curran, der lange an der Erfolgs-Zeichentrickserie „Die Simpsons“ mitwirkte, ist tot. Er sei am Dienstag nach langer Krankheit in Los Angeles gestorben, sagte seine Sprecherin Antonia Coffman. Curran wurde 59 Jahre alt.

Zum „Simpsons“-Team war der TV-Autor im Jahr 2001 gestoßen, in den vergangenen Jahren war er auch einer der ausführenden Co-Produzenten der Serie. Zu den Episoden, die er schrieb, gehörte „Don’t Fear the Roofer“ aus dem Jahr 2005 sowie „The Winter of His Content“ von 2014.

Seine Mitarbeit an „Die Simpsons“ brachte Curry drei Emmy Awards ein, im Jahr 2010 wurde er für sein Drehbuch zur Episode „The Greatest Story Ever D’ohed“ für einen Humanitas Award nominiert, einem Film- und TV-Preis für Verdienste um die Menschenwürde und freie Meinungsäußerung.

In den 80er Jahren gehörte Curran zum Autorenteam der Show „Late Night with David Letterman.“ Dort hatte er Anteil an drei Emmys. Für die Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“ war Curran ebenfalls als Autor aktiv.

Lesen Sie jetzt