Am Stuttgarter Josef-Hirn-Platz ist ein Mann schwer verletzt worden. Foto: 7aktuell.de/ MG/7aktuell.de | MG

In der Nacht geraten zwei Männergruppen am Stuttgarter Josef-Hirn-Platz in einen Streit. Ein Beteiligter zückt ein Messer und sticht zu. Die Tätergruppe ist flüchtig.

Stuttgart - Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei bislang unbekannten Gruppen hat sich ein Mann am Stuttgarter Josef-Hirn-Platz schwere Verletzungen zugezogen. Das Opfer sei in der Nacht auf Sonntag gegen 4.20 Uhr in der Nähe des Schwabenzentrums mit einem Messer in den Bauch gestochen worden, sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage unserer Redaktion.

Verletzer wird in Krankenhaus operiert

Es habe wohl Lebensgefahr bestanden, berichtete der Polizeisprecher ersten Erkenntnissen zufolge weiter. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Sein Zustand war zunächst unklar. Zur Identität der beiden in Streit geratenen mehrköpfigen Personengruppen und zum Opfer konnten die Beamte zunächst keine Angaben machen. Auch der Grund für den Streit ist noch unklar. Alle Beteiligten seien männlich gewesen.

Die Kriminalpolizei ermittelt

„Es gibt bislang aber keine nähere Täterbeschreibung. Die Ermittlungen dauern an“, sagte der Sprecher. Die Polizei sei in der Nacht mit einem großen Aufgebot im Einsatz gewesen. Die Personengruppe habe sich nach der Tat vom Tatort entfernt und sei aktuell flüchtig.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: