Polizisten haben in ihrem Streifenwagen einen Fahrer in seinem Opel verfolgt. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN/Phillip Weingand

Ein 62-Jähriger liefert sich im Kreis Ludwigsburg eine Verfolgungsjagd mit einem Streifenwagen der Polizei. Ein BMW-Fahrer beendet die Irrfahrt. Die Polizisten müssen das Fenster einschlagen, um zu dem Mann im Auto vorzudringen.

Eberdingen/Weissach - Ein 62 Jahre alter Opel-Fahrer hat sich mit Polizeibeamten des Polizeireviers Vaihingen an der Enz eine wilde Verfolgungsjagd geliefert.

Der Mann fiel Polizeibeamten auf ihrer Streife auf, da er auf seiner Fahrt zwischen Hochdorf und Eberdingen (Kreis Ludwigsburg) Kurven schnitt und in Schlangenlinien unterwegs war. Am Ortseingang von Eberdingen sollte der Fahrer deshalb kontrolliert werden, wie es im Polizeibericht weiter heißt. Doch der Mann ignorierte die Anhaltezeichen der Polizisten und setzte seine Fahrt durch Eberdingen in Richtung Weissach fort. Die Polizisten reagierten und schalteten sowohl das Blaulicht als auch das Martinshorn ein – dennoch hielt der Opel-Fahrer nicht an.

BMW-Fahrer bremst die Irrfahrt aus

Bei seiner Fahrt von Eberdingen nach Weissach, auf der kein Gegenverkehr herrschte, war die Fahrweise des Mannes weiterhin auffällig. Wieder schnitt er sogar unübersichtliche Kurven und fuhr Schlangenlinien, schreibt die Polizei. Die Beamten versuchten den Mann mit Lautsprecherdurchsagen zu stoppen, doch die Aufrufe wurden ebenfalls ignoriert.

Kurz vor Weissach befand sich ein noch unbekannter BMW-Fahrer vor dem Opel. Dieser half den Polizisten indem er sein Fahrzeug abbremste, damit der 62-Jährige in seinem Opel ebenfalls bis zum Stillstand abbremsen musste. Einer der Polizisten lief zur Fahrertür des Opel und und forderte den Mann zum Aussteigen auf. Doch stattdessen legte der 62-Jährige den Rückwärtsgang ein und setzte etwa 100 Meter zurück, bevor er wieder vorwärts auf den Streifenwagen zufuhr. Die Polizisten konnten ihren Wagen quer auf die Fahrbahn parken, so konnte der Opel-Fahrer nicht vorbeifahren.

Mann wohl unter dem Einfluss von Medikamenten

Anstatt nun aus seinem Auto auszusteigen, blieb der Mann laut Polizeibericht einfach sitzen. Die Beamten mussten eine Fensterscheibe des Opel einschlagen, um den 62-Jährigen heraus ziehen zu können. Er wurde zu Boden gebracht, dabei erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Ihm wurden Handschellen angelegt, ein Atemalkoholtest verlief positiv. Darüber hinaus sagte der Mann aus, dass er Medikamente zu sich genommen habe.

Der Führerschein des 62-Jährigen wurde beschlagnahmt, er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizei sucht nun den Fahrer des BMW, der als Zeuge gebraucht wird. Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz bittet den Fahrer, sich unter der Nummer 07042/9410 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: