Bei einem Feuer in Harlem sind sechs Menschen gestorben. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Britta Peders

Bei einem Brand im New Yorker Stadtteil Harlem sind am Mittwoch sechs Menschen getötet worden, darunter vier Kinder. Das jüngste Opfer war erst drei Jahre alt.

New York - Bei einem Wohnungsbrand im New Yorker Viertel Harlem sind am Mittwochmorgen (Ortszeit) sechs Menschen getötet worden, darunter vier Kinder. Die Feuerwehr davon aus, dass der Brand in der Küche des Apartments ausbrach und schnell auf die gesamte Wohnung übergriff.

Insgesamt seien etwa 100 Feuerwehrleute zu dem Einsatz nördlich des Central Parks gerufen worden. „Als sie die rückwärtigen Schlafzimmer erreichten, fanden sie sechs getötete Bewohner des Apartments, es waren zwei Erwachsene und vier Kinder im Alter von 3 bis 11 Jahren“, sagte Sprecher Daniel Nigro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: