In Kalifornien streifen derzeit Bären durch die Weinberge. (Symbolbild) Foto: Max Kovalenko

Die Ernte von Weinbauern wird von vielen Faktoren beeinflusst. Nicht nur das Wetter und der Boden spielen eine Rolle. Auch Schädlinge müssen bekämpft werden. In Kalifornien gibt es nun einen neuen – und der ist ziemlich groß.

Wine Country - In Nordkalifornien machen sich neuerdings Tiere über die Trauben in den Weinbergen her, die einen Bärenhunger aufweisen. Neben der Abhängigkeit vom Wetter, Boden und den üblichen Schädlingen, haben die Winzer im Wine Country damit ein neues Problem. Und das ist ziemlich groß. Bären haben die süße Frucht neuerdings für sich entdeckt.

Die Weinbauern sehen die nächtlichen Streifzüge der gefräßigen Riesen derzeit noch gelassen. Da sie nicht aggressiv sind und keine Gefahr für die Menschen darstellen, lässt man sie zurzeit noch gewähren. Dennoch verursachen die pelzigen Traubenliebhaber den Besitzern zufolge jährlich einen Schaden von etwa 10.000 Dollar.

Das passende Video zu den neuen Schädlingen in Nordkalifornien gibt es hier:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: