Der Original-Film war ein echter Kassenschlager. Foto: dpa/B3059 Elsner

Deutschland ist um ein Musical reicher. In Hamburg wird am Sonntag erstmals das Broadway-Musical „Pretty Woman“ gezeigt. Der Klassiker mit Richard Gere und Julia Roberts brach in den 90ern zahlreiche Rekorde.

Hamburg - Vorhang auf für „Pretty Woman“: Das Broadway-Musical nach dem gleichnamigen Film mit Julia Roberts und Richard Gere feiert am Sonntag (18.30 Uhr) Europa-Premiere im Theater an der Elbe. Die Musik stammt vom kanadischen Sänger Bryan Adams („Summer of ‚69“) und Jim Vallance.

In 21 neuen Songs erzählen sie die Liebesgeschichte zwischen dem reichen Geschäftsmann Edward und der Prostituierten Vivian. Die amerikanische Liebeskomödie brach 1990 etliche Rekorde und spielte knapp 500 Millionen Dollar ein. Die Hauptrollen in Hamburg übernehmen die Musicalstars Patricia Meeden und Mark Seibert.

Hamburg ist Deutschlands Musicalmetropole: Neben dem Dauerbrenner „König der Löwen“ im Hafen präsentiert das Unternehmen Stage Entertainment gleich drei weitere Musicals in der Hansestadt: Im Operettenhaus auf der Reeperbahn läuft noch „Tina - Das Tina Turner Musical“ und im Theater Neue Flora „Paramour“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: