Einer der beiden Täter bedrohte den Mann im Stadthallenpark in Göppingen (Symbolbild). Foto: Adobe Stock/Jonathan Stutz

Ein Mann wird in Göppingen von zwei unbekannten Männern erst bedroht und dann ausgeraubt. Eine Fahndung bleibt ohne Erfolg. Die Polizei bittet um Hinweise.

Göppingen - Unbekannte haben am Montagabend einen Mann in Göppingen mit einem Messer bedroht und sein Geld und Handy verlangt. Die Täter flüchteten. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Laut Polizei ging der Mann gegen 22.30 Uhr zu Fuß durch den Stadthallenpark. Auch zwei Männer sollen dort unterwegs gewesen sein. Nach ersten Erkenntnissen hätten sie ihm aufgelauert. Einer der Täter habe das Opfer mit einem Messer bedroht. Der andere habe Geld und das Handy gefordert. Das Opfer händigte den Tätern die Gegenstände aus, worauf diese geflüchtet seien.

Mehrere Polizeistreifen fahndeten nach den beiden Räubern, konnte sie aber bislang nicht antreffen. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und suchte nach den Tätern.

Polizei bittet um Hinweise

Einer davon soll zwischen 25 und 30 Jahre alt und 1,65 bis 1,70 Meter groß gewesen sein. Er hatte kurze schwarze, nach oben gekämmte Haare und einen schwarzen Bart. Am rechten Arm soll er mehrere Tätowierungen tragen. Der Täter sprach arabisch und deutsch, so das Opfer gegenüber der Polizei. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls unter der Telefonnummer 07161/632 360 um Hinweise.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: