Die Täter überzeugten die Opfer, ihnen große Geldbeträge auszuhändigen. Foto: dpa

Unbekannte haben bei zwei Rentnerinnen in Möhringen und Feuerbach angerufen und sich als Polizeibeamte ausgegeben. Sie bringen die Seniorinnen dazu, beträchtliche Mengen an Bargeld abzuheben.

Feuerbach/Möhringen - Mit einer fiesen Masche erbeuteten Unbekannte am Mittwoch im Raum Stuttgart eine beträchtliche Menge an Bargeld, wie die Polizei mitteilt. Ein Mann rief bei einer 83-Jährigen aus Feuerbach an und gab sich als Polizeibeamter aus. Er teilte der Frau mit, dass ihr Geld auf der Bank aufgrund einer Falschgeldermittlung nicht mehr sicher sei. Zudem gebe es Hinweise, dass sie im Visier von Einbrechern stehen würde.

Daraufhin hob die Rentnerin mehrere Zehntausend Euro von ihrem Sparbuch ab und übergab das Geld gegen 22.30 Uhr einem unbekannten Mann. Als die Frau am Donnerstag abermals einen großen Betrag in einer Bankfiliale in der Stuttgarter Innenstadt holen wollte, wurde eine Angestellte hellhörig und alarmierte die Polizei.

Gleicher Trick in Möhringen

Vermutlich die selben Täter versuchten ihr Glück mit der gleichen Masche am Mittwoch bei einer 73-Jährigen aus Möhringen. Nachdem sie mittwochs mehrere Tausend Euro abhob, ging auch sie am Donnerstag abermals in die Bank, um weiteres Geld zu holen. Genau wie bei dem ersten Opfer schöpften nun Bankangestellte Verdacht.

Gegenüber der Polizei gab sich die Frau jedoch verschlossen, weswegen nach derzeitigem Ermittlungstand noch nicht klar ist, ob sie den Unbekannten Geld gegeben hat. Offenbar haben die Täter der Frau eingeredet, dass sie wegen der angeblichen Ermittlungen mit niemandem reden dürfe.

Auch Enkeltrick funktioniert

Einen anderen Fall von Trickbetrug gab es derweil in Stuttgart-Mitte. Hier versuchte sich der Täter mit dem Enkeltrick. Nach einem langen Telefongespräch händigte eine 85-Jährige einem Unbekannten mehrere Zehntausend Euro aus, die dieser angeblich für einen Wohnungskauf benötigte. Nach der Übergabe kamen der Frau Zweifel und sie verständigte die Polizei. Der Täter ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,60 groß und spricht Hochdeutsch. Er ist schlank, hat einen dunklen Teint und kurze, dunkle Haare.

Zeugenhinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/89905778 entgegen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: