Stuttgarter lieben ihre Stadt – doch es gibt auch einige Ärgernisse. In unserer Fotostrecke zeigen wir 20 Dinge, über die sich Stuttgarter aufregen. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart

Egal ob Fernsehturm, Schlossplatz oder die „Stäffele“: Für Stuttgarter gibt es viele Gründe, ihre Stadt zu lieben. Dennoch brennen ihnen auch Probleme unter den Nägeln. 20 Dinge, die Stuttgarter nerven.

Stuttgart - Feinstaubhölle, Stauhochburg, Dauerbaustelle – auf den ersten Blick mag Stuttgart vermutlich nicht als eine besonders lebenswerte Stadt erscheinen. Doch viele Bewohner der Kesselstadt schreckt das überhaupt nicht ab. Ganz im Gegenteil: Sie fühlen sich pudelwohl in ihrer Stadt zwischen Wald und Reben, die mit tollen Ausblicken, sagenhaften Schlössern und jeder Menge schwäbischem Charme trumpft.

Lesen Sie hier: Liebesbeweis an Stuttgart – Das sind die schönen Seiten.

Diese große Stuttgart-Liebe kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch die Bewohner der schwäbischen Landeshauptstadt von manchen Dingen fürchterlich genervt sind. In unserer Fotostrecke zeigen wir 20 Probleme, über die sich Stuttgarter aufregen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: