Ralf Becker ist neuer Sportvorstand beim HSV. Foto: dpa

Hamburg - Ralf Becker ist neuer Sportvorstand des künftigen Fußball-Zweitligisten Hamburger SV. Der 47 Jahre alte ehemalige Profi kommt vom erst in der Relegation gescheiterten Zweitliga-Dritten Holstein Kiel und erhält bei den Hamburgern einen Dreijahresvertrag.

Hamburg - Ralf Becker ist neuer Sportvorstand des künftigen Fußball-Zweitligisten Hamburger SV. Das bestätigte der Bundesliga-Absteiger am Montag. Der 47 Jahre alte ehemalige Profi kommt vom erst in der Relegation gescheiterten Zweitliga-Dritten Holstein Kiel und erhält bei den Hamburgern einen Dreijahresvertrag.

„Wir verpflichten Ralf Becker als unseren neuen Sportvorstand. Er unterschreibt bei uns einen Vertrag bis 2021“, gab der Verein via Twitter bekannt. Der Aufsichtsrat hatte sich am Samstag für Becker und gegen Markus Krösche vom Zweitliga-Aufsteiger SC Paderborn ausgesprochen. Die Verpflichtung von Krösche war an den hohen Ablöseforderungen der Paderborner Clubführung gescheitert.

Becker bildet mit dem Vorsitzenden Bernd Hoffmann und dem für Finanzen zuständigen Frank Wettstein den Vorstand. Das Gremium soll gemeinsam mit Trainer Christian Titz den sofortigen Wiederaufstieg organisieren. Der 55 Jahre alte Hoffmann war bei der Ratssitzung interimsweise zum Vorstandschef berufen worden. Dafür gab er den Vorsitz des Kontrollgremiums ab, bleibt aber Präsident des Gesamtvereins. Seit der Trennung von Vorstandschef Heribert Bruchhagen und Sportdirektor Jens Todt im März war Wettstein das einzige Vorstandsmitglied.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: