Heute im Rems-Murr-Kreis Kunst und Katastrophe

Von zin 

„Meereshorizonte“ ist der Titel einer Werkserie des Künstlers Frank Paul Kistner. Foto: Frank Paul Kistner
„Meereshorizonte“ ist der Titel einer Werkserie des Künstlers Frank Paul Kistner. Foto: Frank Paul Kistner

Was bringt dieser Donnerstag im Rems-Murr-Kreis? In unserer Tagesvorschau weisen wir auf Veranstaltungen und Ereignisse hin, die interessant sein könnten.

Fellbach - Künstler Frank Paul Kistner, dessen Ausstellung „CAMERA WORK“ derzeit in der Galerie der Stadt Fellbach zu sehen ist, erläutert im Gespräch mit Galerieleiter Heribert Sautter um 19 Uhr seine Vorgehensweise, seine Motive, die Ursprünge und Entstehung seiner Werke.

Das Projekt „CAMERA WORK 2014–18“ besteht aus zwei Werkserien mit den Titeln „Meereshorizonte“ und „Connected“. Zusammengeführt werden zwei gestalterische und inhaltliche Ansätze, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf der einen Seite die sehr malerisch aufgefassten Seestücke, auf der anderen die Leitungsmasten mit ihrem chaotisch anmutenden Kabelgewirr.

Demografische Katastrophe?

Schorndorf – Zu einem Vortrag mit dem Titel „Die Rente und der Mythos von der demografischen Katastrophe“ laden das Forum Politik in der Manufaktur und der DGB Ortsverband Schorndorf ein.

Referent Gerd Bosbach lehrt Statistik und Empirie an der Hochschule Koblenz. Als ehemaliger Berater für das Statistische Bundesamt erhielt er einen tiefen Einblick in die politische Nutzung von Daten. Mit diesem Wissen begleitet er kritisch seit über 10 Jahren die Demografie-Debatte. Ab 19.30 Uhr deckt er in der Manufaktur die Tricksereien hinter den Statistiken auf und zeigt: Hinter der Demografie-Panik stecken handfeste Interessen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Lesen Sie jetzt