Eins der im Landratsamt ausgestellten Fotos vom Ersten Weltkrieg. Foto: Gottfried Stoppel

Was bringt dieser Montag? In unserer Tagesübersicht weisen wir auf ausgewählte Veranstaltungen und andere Ereignisse hin, die interessant werden könnten.

Waiblingen - Eine Ausstellung widmet sich dem Ersten Weltkrieg, der sogenannten Urkatastrophe, die vor 100 Jahren zu Ende ging. Auf insgesamt sechs Stellwänden hat der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VdK) versucht, den „politischen Weg in den Krieg, die wesentlichen militärischen Ereignisse, das Schicksal der Soldaten und der Bevölkerung an der sogenannten Heimatfront“ darzustellen. Die Ausstellung „14/18 – mitten in Europa“ ist während der üblichen Öffnungszeiten der Kreisbehörde noch bis zum 13. Februar im Foyer des Landratsamts in Waiblingen, Alter Postplatz 10, zu sehen.

„Islam verstehen – Muslimen begegnen“

Welzheim - Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Welzheim lädt ein zum dem Vortrag „Islam verstehen – Muslimen begegnen“. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in der Johannes-von-Hieber-Straße 7 in Welzheim. Die Referentin Maïté Gressel ist Theologin und arbeitet am Europäischen Institut für Migration, Integration und Islamthemen, einer Einrichtung der Akademie für Weltmission in Korntal.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: