Knapp die Hälfte der Deutschen haben ein Handyverbot am Heiligabend (Symbolfoto). Foto:  

Besinnliche Feiertage mit dem Handy in der Hand? Laut einer Umfrage von Bitkom wird es etwa bei der Hälfte der Deutschen an Heiligabend verboten sein, das Smartphone zumindest während des Essens zu benutzen.

Berlin - Bei vier von fünf Deutschen (82 Prozent) ist auch an Heiligabend das Smartphone mit dabei. Nur bei 17 Prozent gibt es am kompletten Weihnachtsabend ein Handyverbot, ergab eine am Mittwoch vom Digitalverband Bitkom veröffentlichte Umfrage. Nur beim Essen ist das Smartphone für mehr Nutzer tabu - 46 Prozent der Befragten verlangen, dass es dann nicht in die Hand genommen wird.

Ausnahmen wegen Corona

Ein Grund für die verbreitete Handynutzung an Heiligabend ist die Corona-Pandemie. So gaben 23 Prozent der Befragten an, ausnahmsweise die Nutzung zu erlauben, um mit Freunden und Verwandten in Kontakt treten zu können. Genutzt wird das Gerät von der Hälfte der Befragten, um an Heiligabend vermehrt Fotos und Videos machen zu können. 

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: