Ein Konzert des Handharmonika-Clubs „Flottweg“ im Jahr 2008. Foto: Martin Bernklau

Der Handharmonika-Club „Flottweg“ blickt auf schier 80 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Dabei müssen sie auch gegen Vorurteile spielen.

Sillenbuch - Sie spielen gegen die Vorurteile. Denn wer an Akkordeone denkt, verbindet damit schnell Uffdada-Musik. „Es hat immer ein bisschen den volkstümlichen Anstrich“, sagt Antje Pöschl vom Handharmonika-Club (HHC) „Flottweg“. Doch wer sich einmal ins Konzert der Sillenbucher Akkordeonspieler gesetzt hat,ist eines Besseren belehrt worden.

Freilich pressen die Vereinsmitglieder auch Schlagerklänge aus ihren Handharmonikas, wenn der Anlass dies verlangt. Modernes Liedgut ist im Jahresprogramm des HHC allerdings fast wichtiger. Und da dürfte schon mancher Zuhörer überrascht gewesen sein, was so ein Akkordeon kann: sei es Bohemian Rhapsody von Queen oder die Titelmelodie von „Fluch der Karibik“.

Auf annähernd 80 Jahre Geschichte blickt der Verein zurück. 80 Jahre, in denen sich offenbar nie aufklären ließ, woher der Beiname „Flottweg“ eigentlich kommt. Das hätten sich die Gründungsväter damals ausgedacht, sagt Bärbel Baumgartner, die Vorsitzende des Handharmonika-Clubs. Der HHC „Flottweg“ bietet für ganz kleine Kinder einen Musikgarten und für die vier- bis sechsjährigen Kinder eine musikalische Früherziehung. Eigentlich wollten die Handharmoniker damit Nachwuchs gewinnen, doch dieser Plan ist nicht aufgegangen. Über Zulauf kann sich die Akkordeon-Gruppe zwar nicht beschweren, die Zahl der Mitglieder ist bei 180 ziemlich stabil. Aber „die meisten Kinder springen ab, wenn sie in die Schule kommen“, sagt Baumgartner. Mit dem Akkordeon kamen die meisten von ihnen dann noch gar nicht in Berührung, stattdessen haben sie auf dem Xylophon geklimpert, mit dem Tamburin gerasselt und gesungen.

Wer dabei geblieben ist und fest zum HHC Flottweg gehört, spielt mit hoher Wahrscheinlichkeit beim ersten Orchester. Wer dann noch besonders viel Spaß an der Akkordeonmusik hat, kann außerdem bei anderen Projekten mitmischen. Antje Pöschl ist so ein Fall. „Wir kriegen den Hals nicht voll“, sagt sie und lacht. Gemeint sind die Spaßorgler des HHC, dem derzeit ungefähr ein Dutzend Leute angehören, oder das Ensemble, in dem ein paar wenige Spieler Anspruchsvolles einstudieren.

HHC Flottweg Sillenbuch

Anschrift: Liliencronstraße 22, 70619 Stuttgart

Telefon: 47 59 62

Mail: verwaltung@hhc-flottweg.de

Homepage: http://hhc-flottweg.de

Vorsitzende: Bärbel Baumgartner

Gründungsjahr: 1932

Mitgliederzahl: etwa 180

Abteilungen: das erste Orchester, das Jugendorchester, das Ensemble, die Spaßorgler und eine Ausbildungsabteilung für die musikalische Früherziehung

Stuttgart aktiv

Treiben Sie Sport? Spielen Sie ein Instrument? Dann erzählen Sie uns von Ihrem Verein! Schicken Sie einfach eine Mail an aktiv@stz.zgs.de

Hier finden Sie weitere Vereine in Ihrer Nachbarschaft!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: