Martin Strobel liegt nach der schweren Verletzung am Boden. Foto: dpa

Martin Strobel vom Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten hat sich im WM-Spiel gegen Kroatien eine schwere Knieverletzung zugezogen. Er wird dem DHB-Team für den Rest des Turniers fehlen.

Köln - Nationalspieler Martin Strobel fällt wegen einer Knieverletzung für den Rest der Handball-WM aus. Der 32 Jahre alte Spielmacher des Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten erlitt im Hauptrundenspiel gegen Kroatien (22:21) in der neunten Minute einen Innenbandriss im linken Knie und musste noch während der Partie ins Krankenhaus transportiert werden. Zudem besteht der Verdacht auf einen Kreuzbandriss. Dies bestätigte der Deutsche Handballbund (DHB) dem SID am Montagabend in der Kölnarena.

Die Verletzung war ohne Gegnereinwirkung passiert. „Das mit Martin war ein Riesenschock. Es ist dann auch wirklich schwer, so ein Spiel zu spielen, weil man das ständig im Kopf hat“, sagte Rechtsaußen Patrick Groetzki nach dem Spiel. Strobel gehörte im bisherigen Turnierverlauf zu den Leistungsträgern im deutschen Team. Er gilt im Angriffsspiel als verlängerter Arm von Bundestrainer Christian Prokop.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: