Großeinsatz in Stuttgart Massenandrang vor Discothek Penthouse

Von red/loj 

Am Abend ist es vor der Discothek Pentouse in Stuttgart zu einem Massenandrang von jungen Menschen gekommen. Die Polizei brachte mit Dutzenden Einsatzkräften Ruhe in die Situation. Einige Gäste wurden ärztlich behandelt.

Stuttgart - Vor der Discothek Pentouse in der Heilbronner Straße in Stuttgart-Feuerbach ist es laut Polizei am Freitagabend zu einem Massenandrang von jungen Menschen gekommen. Der Anlass war eine Party mit dem Titel „Breaking Bad – Die Megaparty zur Zeugnisausgabe“. Offenbar drängelten sich vor der Disco nach Angaben der Polizei rund 1000 junge Menschen und begehrten Einlass. In dieser Menschenmenge sei ob der Befürchtung, möglicherweise nicht hereingelassen zu werden, Unruhe entstanden, teilte die Polizei auf Anfrage mit.

Rückstau bis Stammheim

Weil die Situation zu eskalieren drohte, seien zahlreiche Einsatzkräfte zur Discothek gerufen worden, um die Lage zu beruhigen. Der Anruf sei um 20.40 Uhr aus der Menge der Wartenden gekommen, hieß es. Rund 100 Beamte seien im Einsatz gewesen. Mit Lautsprecherdurchsagen habe man Ruhe in die Menge bringen können und die jungen Leute auf dem Parkplatzbereich vor der Discothek geordnet. Anschließend seien sie blockweise in die Discothek geleitet worden. Durch das vorangegangene Gedränge erlitten zwei Besucher Schnittverletzungen beziehungsweise hatten Kreislaufprobleme. Beide wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Auf der Heilbronner Straße in Richtung Innenstadt kam es wegen des Einsatzes zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, zeitweise staute sich der Verkehr zwei Kilometer weit zurück. Gegen 22.30 Uhr hatte sich die Lage wieder deutlich entspannt. Die Polizei blieb allerdings vor Ort und ließ die Partygäste in kleinen Gruppen gestaffelt in die Discothek.

Lesen Sie jetzt