Nach dem Nasenputzen sollte man die Hände desinfizieren, bevor man die Erreger weiterträgt. Foto: dpa

Der Winter bringt in diesen Tagen Kälte und Schnee nach Stuttgart. Da bleiben auch Erkältungen und virale Infektionen nicht aus. Wie Sie sich vor der nächsten Grippewelle schützen, erfahren Sie hier.

Stuttgart - Der Winter hat uns fest im Griff. Und neben der Kälte rollt auch so langsam die nächste Grippewelle übers Land. Das geht zumindest aus dem aktuellen Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) hervor.

Die Grippe sollte man auf keinen Fall unterschätzen, denn sie ist nicht nur eine simple Erkältung, sondern kann auch ernstere Formen annehmen – und sogar in einigen Fällen tödlich verlaufen. So starben im Winter 2017/18 mehr als 1600 Menschen in Deutschland an den Folgen einer Grippe.

Vor allem chronisch Kranke, ältere Menschen und Schwangere sind gefährdet. Deshalb wird diesen Risikogruppen auch zu einer Impfung geraten.

Um von der Grippewelle verschont zu bleiben, gilt es einige wichtige Tipps zu beherzigen. So hilft ausgedehntes Händewaschen, sich die Viren vom Leib zu halten, Abstand zu Menschen – beispielsweise in Bussen oder Bahnen – kann auch nicht schaden.

Weitere Tipps zum Grippeschutz sowie die Unterschiede zwischen einer Grippe und einer Erkältung erfahren Sie im Video:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: