Kim Jong Un (links) empfängt Chung Eui Yong, den südkoreanischen Sicherheitsberater in Pjöngjang. Foto: dpa

Das Treffen einer Delegation aus Südkorea mit Nordkoreas Machtaber Kim Jong Un trägt offenbar Früchte. Nordkorea zeige angeblich Entschlossenheit, atomar abzurüsten.

Seoul - Nordkorea hat nach Angaben aus Seoul eingewilligt, seine Atom- und Raketentests während der Dialogphase mit dem Süden zu stoppen. Nordkorea zeige seine „Entschlossenheit zur atomaren Abrüstung“, hieß es am Dienstag von südkoreanischer Seite.

Kurz zuvor hatte der Nationale Sicherheitsberater Südkoreas, Chung Eui Yong, erklärt, beide Staaten hätten sich auf ein Gipfeltreffen Ende April sowie die Einrichtung einer Hotline zwischen den Staatsführungen verständigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: