Als Komfort-Kamine gelten Kamine, die nur als zusätzliche Wärmequelle dienen. Foto: dpa/Bernd Weissbrod

An Tagen mit erhöhter Feinstaubbelastung gilt ab Donnerstag ein Verbot für die Nutzung von Komfort-Kaminen. Die Gefahr wird bei Wetterlagen ausgerufen, die eine erhöhte Belastung wahrscheinlich macht. 

Stuttgart - Ab Donnerstag gilt in der Landeshauptstadt an Tagen mit erhöhter Feinstaubbelastung ein Verbot für die Nutzung von Komfort-Kaminen. Als Komfort-Kamine gelten Kamine, die nur als zusätzliche Wärmequelle dienen.

Dies geht aus einer Landesverordnung hervor, wie die Stadt Stuttgart mitteilte. Das Amt für Umweltschutz erlässt das Verbot bei der Gefahr einer Grenzwertüberschreitung von 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft. Die Gefahr wird dann ausgerufen, wenn Meteorologen eine Wetterlage vorhersagen, die eine erhöhte Belastung wahrscheinlich macht. 

Das Verbot gilt bis zum 15. April. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: