Da braut sich was zusammen: Dunkle Wolken über einem Sonnenblumenfeld. Foto: dpa/Hans Klaus Techt

Das friedliche Sommerwetter der vergangenen Tage verabschiedet sich zum Wochenende. Dann gibt es auch in der Region Stuttgart wieder Gewitter, prognostiziert der Deutsche Wetterdienst.

Stuttgart - Ungestörter Sonnenschein, moderate Sommertemperaturen von 26 Grad – das ruhige Sommerwetter der vergangenen Tage war nur ein kurzes Intermezzo. Zum Wochenende kommen auch in der Region Stuttgart die Gewitter zurück. Nur, wie heftig sie ausfallen und wo sie genau runterkommen, das ist äußerst schwierig vorauszusagen.

„Zum Wochenende erwartet uns ein Wetterwechsel“, sagt Marco Puckert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Stuttgart. Dann gerät die Region unter den Einfluss eines Tiefdruckgebiets, das aus Westeuropa zu uns kommt. Derzeit profitiert der Südwesten noch von einem Hochdruckgebiet, das über dem Norden von Großbritannien liegt. Doch das zieht bald Richtung Skandinavien ab und macht Platz für ein Tief, das vom Ostatlantik feuchte und gewittrige Luft mitbringt. Am Samstag macht es sich dieses Tief über dem Ärmelkanal bequem und seine Ausläufer bestimmen unser Wochenendwetter.

Am Samstag Gewitter

Während es am Freitag noch mal schön sonnig und warm wird, beginnt der Samstag schon deutlich bewölkter. Im Tagesverlauf entstehen dann Gewitter. Wann genau und wie heftig es kracht, ist für die Meteorologen nicht leicht vorherzusagen. „Das ist ganz verzwickt, denn die Vorgänge in der Atmosphäre sind sehr dynamisch“, so der DWD-Experte. „Es kann schon morgens losgehen, aber das Wetter kann auch bis zum Abend halten.“

Lesen Sie aus unserem Angebot: Unwetter für Bodensee, Allgäu und Schwäbische Alb erwartet

Auch für die Nacht zum Sonntag erwartet Puckert weitere Gewitter: „Das kann schon auch heftiger werden.“ Doch wie stark es kracht, wo genau und ob auch wieder Starkregen dabei sein kann – das ist momentan noch nicht vorhersagbar.

Menschen in Hochwassergebieten in Sorge

Nicht nur für den Südwesten sind neue Gewitterfronten angesagt, gut eine Woche nach der Flutkatastrophe blicken besonders auch die Menschen in den betroffenen westdeutschen Gebieten mit Sorgen auf die Wetteraussichten für das Wochenende. Schauerartiger Regen und Gewitter werden in Rheinland-Pfalz und auch im Saarland erwartet. Es könne auch erneut Starkregen geben, warnt der DWD – wo genau, sei derzeit aber noch nicht genau vorherzusagen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: