Die Gewerkschaft Verdi hat am Donnerstag „alle Beschäftigten des Jugendamts Stuttgart in allen Kitas, Schülerhäusern, Ganztagesschulen, Horten und Fördergruppen“ zum Streik aufgerufen. Er soll von Freitag, 8. Mai, bis Donnerstag, 21. Mai um Mitternacht dauern.

Stuttgart - Im Tarifstreit zwischen Kommunalen Arbeitgebern und den Gewerkschaften Verdi und GEW zeichnet sich ein langer Arbeitsausstand ab. Die Gewerkschaft Verdi hat am Donnerstag „alle Beschäftigten des Jugendamts Stuttgart in allen Kitas, Schülerhäusern, Ganztagesschulen, Horten und Fördergruppen“ zum Streik aufgerufen. Er soll von Freitag, 8. Mai, bis Donnerstag, 21. Mai um Mitternacht dauern. Am 23. Mai beginnen in Baden-Württemberg die Pfingstferien.

Den Eltern soll daraus zumindest in der Landeshauptstadt kein finanzieller Nachteil entstehen. Stuttgarts Verwaltungsbürgermeister Werner Wölfle sagte den Stuttgarter Nachrichten zur Erstattung der Kita-Gebühren: "Das ist selbstredend. Wir werden eine Gemeinderatsdrucksache vorbereiten, wie beim Streik im Jahr 2009. Ich denke, dafür gibt’s Zustimmung."

Den Wunsch einer höheren Gewichtung der Sozialberufe könne er nachvollziehen, für die Strategie der Gewerkschaft habe er allerdings „kein Verständnis“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: