Bei einem Winterspaziergang machen sich Bürger und Stadträte Gedanken über das Garnisons Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Das Garnisonsschützenhaus am Dornhaldenfriedhof soll im Besitz der Stadt bleiben.

Stuttgart - Das Garnisonsschützenhaus am Dornhaldenfriedhof soll im Besitz der Stadt bleiben. Falls es die „Initiative Garnisonsschützenhaus“ um Christian Dosch schafft, bis Sommer ein Finanzierungskonzept vorzulegen, kann dort ein „Haus der Stille“ eingerichtet werden. „Damit haben sich SÖS, Grüne und SPD im Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen durchgesetzt“, so SÖS-Stadtrat Thomas Adler.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: