Viele Drehorte der Fantasy-Serie „Game of Thrones“ kann man besuchen. Foto: AP

Die Welt der Fantasy-Serie „Game of Thrones“ ist surreal und mystisch, die Drehorte allerdings zum Großteil real. In unserer interaktiven Karte sehen Sie, wo was gedreht wurde.

Stuttgart - Acht Staffeln und eine Handlung, bei der man schnell mal den Überblick verliert, lassen es schon vermuten: Die Fantasy-Saga „Game of Thrones“ ist nicht gerade einfach gestrickt. Logisch, dass sich die Macher der US-Serie folglich nicht mit nur einem Drehort zufriedengaben. Um die verschiedenen Schauplätze der Geschichte in Westeros darzustellen, flog das Team um die halbe Welt.

Nordirland, Island, Malta, Spanien und einige Länder mehr dienten als Drehorte. Im „Game of Thrones“-Wiki sind alle Schauplätze der Serie aufgelistet. Und tatsächlich, einige der Orte kommen einem sehr bekannt vor, wenn man „GoT“ verfolgt. Um herauszufinden, wo was gedreht wurde, müssen Sie nur einen Blick auf unsere interaktive Karte werfen und sich durch die Markierungen klicken.

Pilgerreisen zu den Drehorten beliebt

Vielerorts zog es „Game of Thrones“-Fans schon auf Pilgerreisen. Die kroatische Stadt Dubrovnik beispielsweise, die schon seit jeher als Urlaubsziel gilt, wurde 2011 Set der Serie. Mittlerweile werden dort spezielle „Game of Thrones“-Touren und Souvenirs angeboten. Seitdem zieht es noch mehr Besucher in den 45.000-Einwohner-Ort – Fluch und Segen zugleich.

Am 15. April lief die finale achte Staffel von „Game of Thrones“ an. Hierzulande ist sie bei Sky Atlantic Thrones HD zu sehen, außerdem über Sky Ticket, Sky Go und Sky Q.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: