Fußball-WM 2018 Pariser Metro benennt sechs Stationen zu Ehren der Weltmeister um

Von red/afp 

Aus „Charles de Gaulle -Etoile“ wurde „On a 2 Etoiles“ (deutsch: Wir haben zwei Sterne). Foto: AFP
Aus „Charles de Gaulle -Etoile“ wurde „On a 2 Etoiles“ (deutsch: Wir haben zwei Sterne). Foto: AFP

Aus „Champs-Elysées“ wird „Deschamps Elysées“: Zur Begrüßung der Weltmeister um Trainer Didier Deschamps haben mehrere Metro-Stationen in der französischen Hauptstadt einen neuen Namen erhalten.

Paris - Zu Ehren der französischen Fußball-Weltmeister hat die Pariser Metro sechs Stationen umbenannt. Die Station „Champs-Elysées - Clemenceau“ an dem berühmten Boulevard wird zu Ehren von Trainer Didier Deschamps zu „Deschamps Elysées - Clemenceau“, wie die Betreibergesellschaft RATP am Montag mitteilte. Die Station „Victor Hugo“ heißt unter Anspielung auf Torwart Hugo Lloris jetzt „Victor Hugo Lloris“. Die Station „Charles de Gaulle - Etoile“ am Triumphbogen wird zu „On a 2 Etoiles“ (Wir haben zwei Sterne). Die Haltestelle „Bercy“ im Osten der französischen Hauptstadt wird zu „Bercy les Bleus“ - unter Anspielung auf den Dankesruf „Merci les Bleus“.

Lesen Sie hier: Das waren die schönsten Momente der WM 2018

Am Abend steigt die Feier auf den Champs-Elysées

Mit den Umbenennungen wolle die Metrogesellschaft die französischen Weltmeister „mit einem Augenzwinkern“ empfangen, hieß es. Das Team hatte am Sonntag Kroatien in einem spannenden Finalspiel in Moskau mit 4:2 bezwungen. Die „Equipe Tricolore“ wird am Montagnachmittag ab 17 Uhr zur Meisterschaftsfeier auf den Champs-Elysées erwartet. Die Spieler und der Trainer werden auf dem Oberdeck eines Busses ihre Fans begrüßen - ähnlich wie die Weltmeister von 1998, die auf dem Boulevard mit rund 1,5 Millionen Menschen ausgelassen feierten. Am Abend empfängt Präsident Emmanuel Macron die siegreiche Elf dann im Elysée-Palast.

Lesen Sie jetzt