VfB-Profi Marcin Kaminski muss die Fußball-WM in Russland am Fernseher verfolgen. Foto: Baumann

VfB-Profi Marcin Kaminski hatte sich bis zuletzt Hoffnungen gemacht, bei der WM für Polen aufzulaufen – doch nun ist diese Tür zugefallen.

Stuttgart - Des einen Freud ist des anderen Leid – Kamil Glik strahlt, Marcin Kaminski trägt Trauer. Der Vereinsarzt des AS Monaco hat Kamil Glik grünes Licht für die Teilnahme an der Fußball-WM in Russland erteilt. Der 30-Jährige hatte lange an einer Schulterverletzung laboriert, deshalb war bis zuletzt unklar, ob er zum Kader der Polen stoßen würde.

Als Nachrücker für die Innenverteidigung galt Marcin Kaminski vom VfB Stuttgart. Nach einer Abschlussuntersuchung am Montag steht nun fest, dass der 56-malige Nationalspieler Glik einsatzfähig ist. Marcin Kaminski (26) muss daher auf seinen fünften Einsatz in der polnischen Nationalmannschaft noch warten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: