Jogi Löw traf eine ungewöhnliche Personalentscheidung. Foto: Bongarts

Bundestrainer Joachim Löw hat sich entschieden, vorerst auf drei Bayern-Stars zu verzichten. Wie der DFB mitteilt, sind es Mats Hummels, Thomas Müller und Jérôme Boateng.

München - Bundestrainer Joachim Löw will ohne die drei ehemaligen Weltmeister Jérôme Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller in die Qualifikation für die Fußball-EM 2020 gehen. Diese Entscheidung teilten Löw und Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff den drei Profis des FC Bayern nach DFB-Angaben am Dienstag in München mit. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet. „Ich danke Mats, Jérôme und Thomas für die vielen erfolgreichen, außergewöhnlichen und einmaligen gemeinsamen Jahre“, sagte Löw.

Damit treibt der Bundestrainer nach dem WM-Vorrunden-Aus im Vorjahr in Russland und dem Abstieg in der Nations League den Umbruch im DFB-Team radikal voran. Es sei „ein deutliches Signal der Erneuerung: Die jungen Nationalspieler erhalten den nötigen Raum zur vollen Entfaltung. Sie müssen nun die Verantwortung übernehmen“, erklärte Löw.

Das deutsche Fußball-Nationalteam startet am 24. März in Amsterdam gegen die Niederlande in die EM-Ausscheidung. Zuvor trifft die Mannschaft in einem Test am 20. März in Wolfsburg auf Serbien.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: