Jamie Miller überzeugt mit den Teamgefährten des SV Fellbach. Foto: Patricia Sigerist

Die Fellbacher Landesliga-Mannschaft gewinnt zum Auftakt der zweiten Saisonphase nach vielversprechender Vorstellung bei der SpVgg Gröningen-Satteldorf.

Satteldorf - Es hat dann noch etwas länger gedauert. In der sechsten Minute der Nachspielzeit vollendete Samuel Wehaus am Samstag einen letzten Gegenzug mit dem Treffer zum 2:0; die eingewechselten Filip Jaric und Jens Strohm hatten den neuerlichen Konter angesetzt. Danach erst hatten die Fußballer des SV Fellbach Gewissheit über den achten Saisonsieg, den ersten bei erster Gelegenheit im neuen Landesliga-Jahr. Das Spiel war vorbei und den Gästen aus Fellbach bei der SpVgg Gröningen-Satteldorf ein überaus gelungener Start in den zweiten Block dieser Runde gelungen. „Das war eine kompakte, disziplinierte Vorstellung“, sagte Giuseppe Greco, der Cheftrainer des SVF.

Burak Sönmez und Samuel Wehaus erzielen die Tore

Sein Team hatte im August des vergangenen Jahres schon das Hinspiel gegen die SpVgg Gröningen-Satteldorf, damals noch ein hoch gehandelter Titelanwärter, mit 2:0 gewonnen. Die unter dem neuen Trainerduo, Giuseppe Greco und Verim Kica, neuformierte Mannschaft gab ein sehenswertes Bild ab bei ihrer Heimpremiere, der eine weithin sehenswerte Hinserie folgen sollte. Nun hat Giuseppe Grecos Gefolgschaft diesen Gegner wieder mit 2:0 besiegt, und wieder hat sie das mit einer vielversprechenden Leistung getan. Der Fellbacher Verbund hat nach der langen Pause direkt geschlossen und entschlossen die Offensivbemühungen des Widersachers torpediert, dabei mit zunehmender Spieldauer eigene Angriffsaktionen initiiert. Im Idealfall sehen diese Angriffsaktionen wie ein Überfall aus. Die Szene in der 53. Spielminute kam dem Idealfall ziemlich nahe: Jamie Miller setzte sich auf der rechten Seite durch, Burak Sönmez rauschte auf der linken Seite mit hohem Tempo in den Strafraum und nutzte die Vorarbeit des Gefährten aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung. Danach bot sich dem SV Fellbach mehrfach die Gelegenheit zum zweiten, vorentscheidenden Treffer. Allein dies musste Giuseppe Greco hinterher bemängeln: „Wir hätten früher das zweite Tor erzielen müssen.“ Zumal die SpVgg Gröningen-Satteldorf nach Gelb-Rot für Toni Weihbrecht wegen Foulspiels von der 67. Minute an in Unterzahl war.

Samuel Wehaus holte das Versäumte mit dem abschließenden Torschuss nach. „Ein verdienter Sieg“, sagte Giuseppe Greco: „Ich kann der Mannschaft nur ein Kompliment machen.“ Dieses Kompliment muss sich die Mannschaft aber schon Ende dieser Woche neu verdienen: Am Freitag, 19.30 Uhr, treten die Sportfreunde Schwäbisch Hall, auf dem zweiten Platz in der Landesliga, beim Tabellenvierten an. SV Fellbach: Gutsche – Paterno, Plaste, Weiß, Hörterich (59. Nije), Miller (82. Yildiz), Jelic (62. Jaric), Röseke (61. Strohm), Dogan, Sönmez, Wehaus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: