Auch einer der ganz jungen Debütanten: Giovanni Reyna Foto: imago//Maik Hölter

Sie sind fast noch Kinder gewesen – aber schon in der Fußball-Bundesliga zum Einsatz gekommen. Manche schon im Alter von 16 Jahren.

Stuttgart - Mit Youssoufa Moukoko steht der nächste Hochbegabte aus der Talentschmiede von Borussia Dortmund vor seinem Bundesliga-Debüt – die Fans sind schon gespannt auf den neuen jungen Mann. Wenn es so kommt, wird der Angreifer auf Platz eins der jüngsten Debütanten stehen und den bislang führenden Spieler ablösen. Dass die Jungs so früh im knallharten Fußball-Geschäft ins kalte Wasser geworfen werden, ist nicht ganz unumstritten. Kritiker würden es befürworten, wenn die Talente noch etwas länger unter Ihresgleichen sind – etwa in den Amateurmannschaften der Bundesligisten. Doch viele der ganz jungen Kicker sind mit dem frühen Vertrauen in ihre Fähigkeiten zurechtgekommen und haben am Ende eine gute Karriere hingelegt. In unserer Bildergalerie zeigen wir die zehn jüngsten Spieler der Bundesliga-Geschichte.

Zur Fotostrecke mit den jüngsten Talenten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: