In einer Tiefgarage in Berlin wurden 200 Schuss Munition gefunden. (Symbolfoto) Foto: dpa

Wie kommen 200 Schuss neuwertige Munition, Kaliber 7.65, in eine Berliner Tiefgarage und wer hat sie dort abgelegt? Die Polizei sucht nach dem Munitionsfund am Sonntag nach dem Besitzer.

Berlin - Nach dem Fund einer größeren Menge Munition in einer Tiefgarage in Berlin ist noch unklar, wem sie gehörte. Das sagte eine Polizeisprecherin am Montagmorgen. Der Mieter eines Tiefgaragenstellplatzes hatte die Polizei am Sonntag über den Fund informiert. Es handelte sich um 200 Schuss neuwertiger Munition, Kaliber 7.65.

Der Fundort befand sich in der Nähe des Weihnachtsmarkts am Schloss Charlottenburg - das sei aber vermutlich eher Zufall, sagte ein Polizeisprecher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: