Der 20-jährige Alexander Zverev ist bei den French Open bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Foto: AFP

Er war Deutschlands große Hoffnung bei den French Open, nun ist Alexander Zverev bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Paris - Deutschlands große Tennis-Hoffnung Alexander Zverev ist bei den French Open völlig überraschend bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der 20 Jahre alte Hamburger verlor am Dienstag gegen den Spanier Fernando Verdasco mit 4:6, 6:3, 4:6, 2:6. Die Partie war am Montagabend nach zwei Sätzen wegen Dunkelheit und leichtem Regen abgebrochen worden.

Bei der Fortsetzung fand Zverev in Paris nie seinen Rhythmus und konnte zu keiner Zeit an seine guten Leistungen in den Wochen zuvor anknüpfen. Nach dem Titelgewinn in Rom war er sogar als Geheimfavorit gehandelt worden. Doch nach insgesamt 2:53 Stunden war das Turnier für ihn bereits wieder vorbei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: