Der 27-jährige Finne Valtteri Bottas am Montag in Stuttgart: Der frühere Williams-Mann besuchte die Daimler Konzernzentrale und machte später einen Rundgang durch das Mercedes-Benz-Museum. Foto: dpa

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg will seinem Mercedes-Nachfolger Valtteri Bottas für den Zweikampf mit Lewis Hamilton kein Insiderwissen verraten. Bottas besuchte derweil die Daimler-Konzernzentrale in Stuttgart.

Monaco/Stuttgart - Mercedes-Nachfolger Valtteri Bottas erhält von Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg für den Zweikampf kein Insiderwissen über Lewis Hamilton.“Ich werde sehr, sehr neutral bleiben“, stellte Rosberg am Montag vor der Verleihung der Laureus-Awards in Monaco klar. Bottas habe ihn um ein Gespräch gebeten. „Ich werde aber keine Geheimnisse über Lewis preisgeben“, sagte Rosberg weiter. Der Ende vergangener Saison überraschend zurückgetretene gebürtige Wiesbadener will Bottas jedoch helfen, sich schnell in den Rennstall integrieren zu können.

Rundgang durch das Mercedes-Benz-Museum

Einen weiteren Schritt in dieser Richtung tat der 27-jährige Finne am Montag in Stuttgart. Der frühere Williams-Mann besuchte die Konzernzentrale und machte später einen Rundgang durch das Mercedes-Benz-Museum. Dort nahm Bottas unter anderem Platz in einem Silberpfeil, in dem Juan Manuel Fangio 1955 Weltmeister wurde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: