Nein, nicht läppische drei, sondern geschätzte 75 Millionen Dollar (umgerechnet 57 Millionen Euro) hat Robert Downey Jr. laut dem Forbes-Magazin zwischen Juni 2012 und Juni 2013 eingenommen. Das macht den Mimen aus "Iron Man", der jahrelang mit seiner Drogensucht zu kämpfen hatte, zum Topverdiener Hollywoods. Foto: AP/dpa

In den 1990er Jahren steckte er im Drogensumpf, heute ist Robert Downey Jr. der am besten verdienende Schauspieler Hollywoods. Wer sich sonst noch zu den Topverdienern unter den männlichen Filmstars zählen darf, sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Berlin/Los Angeles - „Iron Man“-Schauspieler Robert Downey Jr. (48) ist nach Schätzungen des US-Wirtschaftsmagazins „Forbes“ der Top-Verdiener in Hollywood. Von Juni 2012 bis Juni 2013 habe er 75 Millionen Dollar (umgerechnet 57 Millionen Euro) eingestrichen, berichtete die Zeitschrift am Dienstag (Ortszeit).

Damit löste der Schauspieler seinen US-Kollegen Tom Cruise (51) als bestverdienender Leinwandstar ab. Auf den weiteren Plätzen der „Forbes“-Liste folgen US-Jungschauspieler Channing Tatum (33) und der australische „X-Men“-Star Hugh Jackman (44).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: