Die Einsatzkräfte mussten den Häckselberg nach Glutnestern absuchen. Foto: SDMG/Dettenmeyer

Gleich zweimal rückte die Feuerwehr zum Häckselplatz nach Sindelfingen aus. Rauch stieg aus dem Häckselberg auf.

Sindelfingen - Gleich zweimal musste die Feuerwehr in Sindelfingen (Kreis Böblingen) zu einem Einsatz auf dem Häckselplatz ausrücken. Auslöser war am Dienstagabend eine starke Rauchentwicklung.

Nachdem das Feuer oberflächlich gelöscht war, mussten die Einsatzkräfte den Berg mit dem Häckselgut auseinander nehmen, um an alle Glutnester heran zu kommen. Am Mittwochmittag ging es für die Feuerwehr dann erneut zum Häckselplatz an der Leonberger Straße, nachdem Mitarbeiter wieder Rauch aufsteigen sahen. Mit Hilfe des Abfallwirtschaftsbetrieb wurde das Häckselgut mittels eines Radladers abgetragen und abgelöscht. Ebenfalls im Einsatz war der Abrollbehälter Wasser von der Feuerwehr Böblingen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: