Bis zum Umzug aus Degerloch dauert es noch etwas, doch der Baubeschluss für die neue Wache ist gefasst. Foto: Rüdiger Ott

Die Stadträte haben die neue, nun in Möhringen auf dem früheren Gelände der Hansa-Metallwerke angesiedelte Wache an der Sigmaringer Straße nun auf den Weg gebracht.

Stuttgart - Vor fast acht Jahren hat der Gemeinderat den Grundsatzbeschluss für einen Neubau der Rettungswache 5 (Filder) gefällt. Die Stadträte haben nun die neue, nun in Möhringen auf dem früheren Gelände der Hansa-Metallwerke angesiedelte Wache an der Sigmaringer Straße auf den Weg gebracht. Sie hat Platz für 130 Mitarbeiter, die im Dreischichtbetrieb den Brandschutz gewährleisten. Im Neubau werden auch die Höhen- und Tiefenrettung, der Lehrgangsbetrieb, ein Katastrophenschutzzentrum und, als Mieter, die Geschäftsstelle des Landesfeuerwehrverbandes untergebracht. Dafür stehen insgesamt 9100 Quadratmeter zur Verfügung. Im Gebäude, das eine Dachbegrünung und eine Fotovoltaikanlage erhält, gibt es in einem Parkdeck außerdem 54 Stellplätze.

Gebaut werden soll ab Mai

Bei der Verabschiedung des Doppelhaushaltes im Dezember 2018 war die Verwaltung von 41 Millionen Euro Baukosten ausgegangen. Inzwischen steht die Marke bei 50,4 Millionen. Der Aufschlag ist den starken Baupreissteigerungen und einer geringen Zahl an Angeboten zuzuschreiben. Gebaut werden soll ab Mai, bezugsfertig sein soll die Wache im Sommer 2021. Nach der Eröffnung wird die Feuerwache im Gewerbegebiet Tränke aufgegeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: