Mit einer abgebrochenen Flasche sollen die beiden Männer die Passanten bedroht haben. (Symbolbild) Foto: imago images/YAY Images/ via www.imago-images.de

Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, mehrere Passanten am Feuersee in Stuttgart-West mit einer abgebrochenen Flasche bedroht, geschlagen und außerdem eine Geschädigte beraubt zu haben.

Stuttgart-West - Zwei Männer im Alter von 18 und 26 Jahren sollen am Mittwochabend während eines Streits mehrere Passanten am Feuersee in Stuttgart-West geschlagen und mit einer abgebrochenen Flasche bedroht haben. Bei der anschließenden Polizeikontrolle entdeckten die Beamten Betäubungsmittel bei den beiden Verdächtigen.

Wie die Polizei berichtet, sprachen die beiden Männer gegen 21 Uhr einen 28-Jährigen und seine ebenfalls 28 Jahre alte Begleiterin an, die auf einer Parkbank am Feuersee saßen. Aus dem Gespräch entwickelten sich zunächst ein Streit, der schnell in einer Schlägerei ausartete. Als die Verdächtigen die Tasche der 28-Jährigen wegnahmen, bemerkten dies zwei 34 und 38 Jahre alte Frauen, die den Opfern zu Hilfe eilten. Dabei entwickelte sich erneut eine Schlägerei, bei der die vier Passanten geschlagen und mit einer abgebrochenen Flasche bedroht worden sein sollen.

Noch bevor alarmierte Polizeibeamte eintrafen, flüchteten die Männer mit der Tasche der 28-Jährigen. Die Polizisten setzten zur Verfolgung an und konnten die Tatverdächtigen schließlich festnehmen. Bei dem 18-Jährigen fanden sie neben dem Diebesgut auch Betäubungsmittel und verschreibungspflichtige Arzneimittel. Der 26-Jährige hatte ein Messer und ebenfalls Betäubungsmittel dabei. Während der 18-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen wurde, wird der 26-Jährige im Laufe des Donnerstags auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: