Die Feuerwehr hat keine Probleme den Brand zu löschen. Foto: SDMG//Kohls

In den Morgenstunden muss die Feuerwehr einen Brand in Gaisburg löschen. Die Polizei vermutet eine überhitzte Shisha als Grund für das Feuer.

Stuttgart - Die Feuerwehr rückte am frühen Mittwochmorgen zu einem Brand im Stuttgarter Osten aus. Wie die Polizei berichtet, bemerkten Bewohner etwa gegen 6.50 Uhr den Brand in einem Zimmer in der Drackensteinstraße. Sie alarmierten die Feuerwehr und konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die eingetroffenen Kräfte hatten keine Mühe den Brand zu löschen, dennoch sind Teile der Wohnung nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner blieben offenbar unverletzt. Brandursache war vermutlich eine überhitzte Wasserpfeife. Der Sachschaden wird von der Polizei auf circa 30.000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: