Rennrodler Felix Loch saust den Eiskanal hinab und gewinnt das Rennen in Oberhof. Foto: dpa-Zentralbild

Olympiasieger Felix Loch rast am Samstag vor seinem Teamkollegen Andi Langenhan in Oberhof ins Ziel. Am Sonntag stehen noch das Rennen der Frauen sowie die Teamstaffel an.

Oberhof - Die deutschen Rodel-Männer haben beim Weltcup in Oberhof einen Doppelerfolg gefeiert. Olympiasieger Felix Loch setzte sich am Samstag vor seinem Teamkollegen Andi Langenhan und dem US-Amerikaner Chris Mazdzer durch und baute damit seinen Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung aus. Er rangiert nach sieben von zwölf Einzelentscheidungen in diesem Winter nun schon 155 Punkte vor dem neuen zweitplatzierten Langenhan. Dieser verpasste auf der Traditionsbahn im Thüringer Wald wie zuvor bereits die Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken den erhofften Heimsieg. Am Sonntag stehen noch das Rennen der Frauen sowie die Teamstaffel an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: