Felix Bahlinger erreicht mit Technik-Testberichten auf Youtube tausende Menschen. Sein Abitur machte der 23-Jährige in Böblingen. Im Video-Interview erklärt er, warum die meisten Videoblogger Selbstdarsteller sind.

Stuttgart - Felix Bahlinger ist jemand, der weiß, wie Youtube-funktioniert. An einem Tag im Oktober sitzt der 23-Jährige auf einem Barhocker in der Küche und redet in seine Kamera. Er trägt eine Smartwatch, ein hellblaues Shirt und hellblaue Socken. Auf einem Monitor eine Armlänge vor ihm entfernt grinst ihn sein Spiegelbild an. Der Video-Blogger setzt an: „Hallo und herzlich Willkommen zu diesem neuen Video. Google hat gestern …“ Felix verhaspelt sich und schaut auf den Laptop auf dem Küchentisch. Dann versucht er es erneut.

Der 23-Jährige erreicht mit seinen Videos auf dem Youtube-Kanal Felixba regelmäßig 452.000 Menschen. Die Beiträge tragen Titel wie „Galaxy Note 8 Unboxing: Warum ich’s (noch) nicht empfehlen kann!“ oder „iPhone 8 Farbvergleich: Welches Modell passt zu dir?“. Heute soll es um eine Vorschau auf ein neues Smartphone von Google gehen. Mitfinanziert wird der Bericht von dem Mobilfunkunternehmen Vodafone.

Youtuber sind Selbstdarsteller

Noch während eines Praktikums nach dem Abitur in Böblingen begann er, sein Geld mit Youtube zu verdienen. Heute wohnt er in Nordrhein-Westfalen mit seiner Freundin und einem Kollegen zusammen, der ebenfalls von Youtube-Videos über Technik lebt. Im Video-Interview erklärt er, warum die meisten Videoblogger Selbstdarsteller sind.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: